Ich wünsch, ich wäre ich

Ein Gedicht von Kerstin Davidsen
Ich sitze in der Nacht
Seh nur das Sternenzelt
Hab nur an Dich gedacht
Und fühl die ganze Welt

Mein Blick geht zu den Sternen
Ich seh sie langsam gleiten
Von mir sie sich entfernen
Ich möchte sie begleiten

Ich seh die Zukunft nicht
Mein Seelenheil getrübt
In Seinem Angesicht
Das Lächeln noch geübt

Die Ruhe zum Versinken
Gedanken nur für mich
Im Sternenmeer ertrinken
Ich wünsch, ich wäre ich

Informationen zum Gedicht: Ich wünsch, ich wäre ich

1.016 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
13.04.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige