Herzenssonnenschein

Ein Gedicht von Daniela Leiner
So lang' das Band der Liebe uns hält,
wechseln wir von Ufer zu Ufer,
tauchen in die Welt des Ander'n ein.

Reiten mit den Wellen, finden Ruhe,
schweben von Wolke zu Wolke,
von dort oben sieht alles aus so klein.

Mit Abstand betrachtet passiert es gleich,
leben von Moment zu Moment,
wie sollt es jemals nur anders sein.

Wenn wir mittig bei uns ankommen,
geben Wärme von Herz zu Herz,
aus unserem Herzenssonnenschein.

Informationen zum Gedicht: Herzenssonnenschein

94 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
21.10.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Daniela Leiner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige