Goldfische

Ein Gedicht von Joshua Coan
Goldfische

Bunte Muster auf den Pappen
Drei Stück auf einmal ein kleiner Happen
Goldfische umrunden in engem Kreise,
mit ihrem trägen und schwachen Geiste
In meinem Schädelbecken, das offen wie eine Tasse
Einen weichen Klumpen Gedankenbrei
Dement dämmert das Gehirn wie ein Schwamm
tropft von der Stirn, zur Speichelpfütze am Boden
Angefressen die graue Masse, feine Partikel trüben das Wasser
Der Grund weshalb ich Goldfische hasse.


JC

Informationen zum Gedicht: Goldfische

2.032 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
04.12.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige