Gemeinsam

Ein Gedicht von Roland Pöllnitz
Gemeinsam strampelt es sich leichter
In Liebe durch die Jahreszeiten,
Mit fünfundzwanzig tollen Sommern
In Tränen und mit Albernheiten,

Es flattern bunte Schmetterlinge,
Gefühle schmieden euch zusammen,
Wer leidenschaftlich ist verwoben,
Dem schlagen hoch die Liebesflammen.

Des Glückes Krone sind die Kinder,
Getragen unter Mutters Herzen,
Gesundheit sei euch stets beschieden
Und tiefer Frieden in den Herzen.

In guten und in schlechten Zeiten
Sich lieben und die Freundschaft halten,
Ist eine Kunst, die muss man üben,
Will man zu Zweit das Sein gestalten.

(c) R.P. 2013

Informationen zum Gedicht: Gemeinsam

2.954 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
05.05.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige