Gedanken

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Gedanken sind wie Schmetterlinge
Sie sollten frei und unbekümmert deine Welt erfreuen
Es gibt nix zu bereuen
Sie sollten wie kleine Signale deiner Seele geführt mit dem Herzen sein
Mit einer guten Portion von Fantasien und Träume beflügelt
Wie entschweben in die virtuelle Welt der Sehnsucht
Immer wieder mit einem kleinen Lächeln auf den Lippen
Zum guten Austreiben böser Gedanken
Bausteine für ein paar stabile neue Gedankennetze
So kann man bestimmt Manches leichter verarbeiten und überstehen.
Auch wenn manche Dinge anders laufen als geplant oder erdacht gekommen sind da das Schicksal mal wieder einen Umweg hat genommen
Tränen werden trocknen und verwehen im Wind
Fühlst dich dann wieder befreit wie ein kleines Kind
Wie?
Gute Frage dennoch ungebunden und losgelöst
wird sich zeigen was geschehen wird
Mit guten Vorsätzen und guten Ziel klappt Es schon.
Aufgeben ist keine Option.




© K.J

Informationen zum Gedicht: Gedanken

88 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
01.03.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige