Frieden im Sturm

Ein Gedicht von Angelika Zädow
Gott, Anfang und Ende der Zeit,
segne dich.

Seine Verheißung gebe dir Halt,
wenn Sorgen dich drücken.

Seine Stimme berühre zärtlich dein Ohr,
wenn du Geborgenheit und Nähe suchst.

Sein Frieden schlage Wurzeln
in deiner Seele,
wenn Stürme in den Zweigen
deines Lebensbaumes rütteln.

So segne dich der treue Gott,
der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

Informationen zum Gedicht: Frieden im Sturm

181 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
10.05.2018
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige