Familienplanung!

Ein Gedicht von Lisa-Marie Wailand
Ich habe Vertauen gefasst.
Dafür habe ich mich gehasst.
Nur vertrauen verschenken
wird mein Schicksal nicht lenken.

Dabei braucht man Vertauen
sonst kann man nichts erbauen.
Zum Vertauen gehört unbedingt Ehrlichkeit.
Beides vorhanden, dann bin ich zu allem bereit.

Kommen Gemeinsamkeiten hinzu
wird eine Beziehung ganz bestimmt gut.
Treue und Liebe ebenfalls vorhanden
ist gegen eine Ehe nichts zu bestanden.

In einer Beziehung kommt man sich auch näher.
Vor allem wenn es sind zwei heiße Feger.
Stimmt diese Chemie auch noch.
Sind die Erwartungen in der Familienplanung ziemlich hoch.

Informationen zum Gedicht: Familienplanung!

289 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.10.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige