es ist die Zukunft keine Frage

Ein Gedicht von Joachim Rodehau
und bald vorbei die Abgasplage


noch gratis tanken

Elektroautos gibt`s ja immer mehr,
weit abgelegen auch schon Stationen.
Kam doch ein flackerndes Licht daher,
war in der Nacht, sollt man betonen.

Vom Himmel drob, so ne "Untertass".
Er betreibt eine Tankstell j.w.d.,
sah es mit Erstaunen, wurde blass,
und ein Stottern war zu hören eh.

Sie landerte, wohl mit letzter Kraft,
das Flackern ging in Dunkelheit über.
Man hatte es grad noch so geschafft,
dann kam ein künstlicher Arm herüber.

Ja, und leuchtete da die Säulen ab,
die zum Tanken eben, er war gespannt.
Tatsächlich, wurde für`n Arm schon knapp,
die Energie, er hielt, wo gratis stand.

Nach einiger Zeit wurd`s drinnen hell.
in der"Untertass", man startete wieder.
Ist also doch wohl unsere Zukunft, gell,
die"Tasse"kam ja nicht umsonst hernieder.

Informationen zum Gedicht: es ist die Zukunft keine Frage

1.030 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
03.12.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Joachim Rodehau) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige