Gut wer noch träumen kann

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Träume vermischt mit Euphorie
Verspielte Szenerie
Sehnsuchtgefüllt Einen wie von einem Mantel eingehüllt
Angefüllt der tiefe See der Tränen sich wieder glücklicherweise versiegt
Manche Ängste vergangener Tage endlich wieder besiegt
Wiederkehrende Freude überwiegt
Deine Seele und Geist befreit von Kummer oder Sorgen
Noch keine Gedanken auf den nächsten Morgen
Noch verborgen was uns wieder wird erwarten
Dennoch wir guten Mutes durchstarten können
Ja selbsterklärend zielgerichtete Gefühle bis in das Herz hinein
Bereichert unser Leben ungemein
Wunderbar geborgen im Strudel der Zeiten und Emotionen
Immer wieder neu geboren und uns weiter treiben
Auch in fernen Tagen
Weiter wagen
Ohne Unbehagen
Eine liebliche Melodie
Im beständigen Wechsel der ruhelosen Zeiten unaufhörlich und unweigerlich immerzu
Nur zu







© K.J

Informationen zum Gedicht: Gut wer noch träumen kann

41 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
1
23.02.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige