Elysium

Ein Gedicht von Klaus Enser-Schlag
Suche nach Dir, schönes Eiland,
schon mein ganzes Leben lang,
doch des Lebens übler Treibsand
mich ein jedes Mal bezwang…

Dort, in jenem Paradiese,
blühen Rosen – wunderschön,
Morgentau liegt auf der Wiese,
Frühling wird dort nie vergeh’n…

Möcht‘ dem Okeanos lauschen,
der Dich sanft und rein umfließt,
hör‘ den Quell der Lethe rauschen
dessen Trunk das Leid verschließt…

Weihrauchbäume spenden Schatten,
Zeus schenkt hier Unsterblichkeit,
Wunderbares geht vonstatten,
doch mein Weg dahin ist weit…

Informationen zum Gedicht: Elysium

724 mal gelesen
01.06.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige