Ein Stern am Himmel

Ein Gedicht von Sabine Volkmar
Ein Stern am Himmel

Ein Stern am Himmel,
er scheint so hell,
ich habe ihn,
für meine Enkelin bestellt.

Die Uroma lebt jetzt,
auf diesem Stern,
wir hatten sie beide,
von Herzen gern.

Es ist dunkel,
wir gehen raus,
schauen nach oben,
zu ihrem neuen Haus.

Sie wohnt dort oben,
du kannst sie rufen,
und die Uroma,
jeden Abend besuchen.

Wir zünden heute,
ein Licht für dich an,
damit du deine Urenkelin,
besser sehen kannst.

Wir sehen dein Haus,
es brennt ein Licht,
ach liebe Uroma,
wir vermissen dich.


April 2016 Sabine Volkmar

Informationen zum Gedicht: Ein Stern am Himmel

510 mal gelesen
1
17.04.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige