Die Stadt...

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Die Stadt legt sich jetzt langsam schlafen...
Eingebettet in den weichen Wolken
richtig zugedeckt mit der Sternenhimmeldecke ...
Schlummert sanft im nächtlichen Flair
im sternenreichen Ambiente ein....
So manche Erinnerungen des vergangenen Tages werden
wieder real....
Lebendig im Strudel der emotionalen
Gedanken verwoben in Ereignissen
Immer wieder gut eingebunden der
unvergessenen Stunden....
Es ist wie ein neues Erleben...
Das Traumland macht es täglich wieder wahr....
Richtig klar und deutlich liegen sie offen da: Die noch nicht ganz
abgeschlossenen verarbeiteten Dinge.
Dennoch vernimm langsam aber sicher
die leise Stimme deiner Seele
Welche dir wieder neuen Mut
und Zuspruch schenken möchte....
Gut verknüpft mit der kunterbunten
Fantasie wieder abtauchen in
das farbenfrohe uns erwartende
Traumland...
Jeder Augenblick wie ein Flügelschlag eines kleinen Schmetterlings
ins Nirgendwo versinkt
und so manche Momente per Wimpernschlag eines Hauchs der Sekunde des seligen Andenkens
immer wieder neu einzufangen...
Anfangen Ziele zu stecken gar
Manches leichter zu nehmen....
Gemeinsam mit guten Gedanken
den Abend ausklingen zu lassen...
Gutes Abgewinnen so wird es bestimmt
Gut gelingen...


© K.J

. 

Informationen zum Gedicht: Die Stadt...

43 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
26.12.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige