Die Macht der Gewohnheit

Ein Gedicht von AepfelundBirnen
Zwischen schlechter Gewohnheit
und Sucht-wo ist die Grenze?
...unterscheiden lässt sich das nicht zur Gänze-
denn wenn man sich von Lastern befreit:
Auch gutes Verhalten schleift sich ein mit der Zeit.

Simon Marius

Informationen zum Gedicht: Die Macht der Gewohnheit

70 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
18.05.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (AepfelundBirnen) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige