Die Gartentür

Ein Gedicht von Simon Käßheimer
Es war einmal `ne Gartentür,
die war zum Abschluss und dafür.
Sonst war’ s um sie recht still,
wie man’s eben will.
Die schloß so ihre Zelle ab,
die Arbeit war sonst ziemlich knapp.

Dann wurde viel zusamm’n gelegt,
die Erde grob und leicht bewegt.
Kein Durchgang war von Nöten,
so ging der Durchgang samt der Türe flöten.
Und als Moral von allem nicht,
auch Tür hat Fort- und Durchgang immer nicht.

Informationen zum Gedicht: Die Gartentür

32 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
24.01.2023
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Simon Käßheimer) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige