Die Erde ein Floß

Ein Gedicht von Franz Jarek
Das Weltall ist groß.
Die Erde ein Floß.
Wo treiben wir hin.
Ich wüsste es bloß.
Die Zeit ist Unendlich,
wir Treiben auf ihr.
Die Habgier
der Menschen
ist riesengroß,
dabei zerstören wir die Erde,
die ist unser einziges Floß.
Das Weltall
ist riesig,
es ist riesengroß,
die Erde
die war
unser einzigstes Floß

Informationen zum Gedicht: Die Erde ein Floß

1.599 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
04.02.2012
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige