Deutscher Lebenstraum

Ein Gedicht von Horst Reiner Menzel
Wir Kriegskinder hatten einen Traum,
Doch der erfüllte sich für uns kaum,
Wir wollten das neue Deutschland erschaffen,
Kommunisten dachten alles besser zu machen.

Sie meinten das Rad neu erfinden zu müssen,
Gegen alle Logik - mit vielen Hindernissen.
Was sich seit tausend Jahren bewährte,
War nicht mehr das Erstrebenswerte.

Ihre Apparatschiks verboten die freie Rede,
Viele nahmen Schaden an ihrer Seele.
Wer sich mit dem Parteibuch prostituierte,
Von einer großen Karriere profitierte.

Wie die drei Affen - mochten wir es nicht machen,
Darum packten wir unsere sieben Sachen.
Richtung Westen würden wir geh' n,
Verschwinden auf nimmer Wiedersehn.

Der Schock für Eltern und Freunde war groß,
Aber ein Neuanfang war unser Los.
Unsere Träume haben sich alle erfüllt,
Wir leben heute in einer glücklicheren Welt.
Kinder und Enkel füllen unser Leben aus,
Wohlstand und Freiheit im Gesamt-Deutschen-Haus.

Rei©Men

Informationen zum Gedicht: Deutscher Lebenstraum

3.814 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
03.02.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Horst Reiner Menzel) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige