Der geborene Pechvogel

Ein Gedicht von Waltraud Dechantsreiter
Irgendwie läuft irgendwas immer verkehrt,
es nervt und stört.
Und wenn du fragst:"Warum immer ich",
dann kommt die Floskel, so ist nun mal das Leben.

Doch gerade deswegen
möchte man es nicht akzeptieren, immerzu verlieren.

Bei anderen läufts doch auch rund,
sie sind zufrieden, glücklich und gesund.
Aber so mancher zieht das Unglück magisch an,
wie man es nur anziehen kann.

Man kommt zur Erkenntnis
und das depremierende Geständnis,
man ist der geborene Pechvogel,
das Schicksal ist nicht immer nobel.

Informationen zum Gedicht: Der geborene Pechvogel

48 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
06.02.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige