Das Leben ist zu kurz und...

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Alles ist nur geliehen selbst die Stunden welche zu schnell entfliehen....
Wolken im Winde ziehen...
Selbst die vergangenen Tage
Das steht außer Frage
Sowohl das Leben
Es ist nur einmal gegeben
Worte gibt Es genug
Unüberlegt und zu schnell gehandelt
Ein Part von dir zu schnell abgehandelt
Gedankenlos los geschandelt
Im beständigen Dialog von Licht und Schatten des virtuellen und realen Welt immerzu neu geboren und niemals für immer verloren eher gut aufgehoben wohlbehüteten
Gefühle und Gedanken unaufhörlich weitergetrieben im Takt des Herzens
Ein toller Pakt für Jedermann besonders wenn man mit dem Herzen sehen kann..
Irgendwann wird man gehen wohin unser Vorgänger schon vorausgingen
Bevor unsere Leben anfingen
Kann echt schnell geschehen
Ist ein kleiner Teil des Lebensgefüge
Dein Schicksal trägt deine Zügel führt und begleitet dich..
Lässt dich nicht in Stich
Grenzenlose Zuversicht
Seele vergiss Es nicht
Egal zu welchem Gesicht
Es wird flexibel angericht...
Bis zum letzten Gericht
Für Manchen ein Gedicht....
Dein inneres ICH verlässt dich nicht.
Wir sind Alle nur Besucher dieser Erde..
Nutzen wir die Zeit
Machen wir uns langsam aber sicher wieder auf den Frühling bereit dem Neuanfang des
Kreislaufs der Natur.


© K.J

Informationen zum Gedicht: Das Leben ist zu kurz und...

110 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
06.01.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige