Das Aushalten aushalten

Ein Gedicht von Heinrich Baumgarten
So verloren wirkt Geduld
im Zerhacker des Sofort.
Verschmähte Tugend ist sie-
nun, da alles eilt zu Tisch,
wo nicht genug des Zuviel
wie Leimruten die Federn
der Paradiesvögel verklebt.
Gefesselt im Zuwenig!
Gefangen im Erst Später!
Verstört vom Niemals Wieder!
Und festgezurrt im Warten.





Heinrich Baumgarten

Informationen zum Gedicht: Das Aushalten aushalten

38 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
02.04.2021
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Heinrich Baumgarten) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige