Brilon meine Heimat

Ein Gedicht von Franz Jarek
Brilon du Stadt im Sauerland.
In dir ich meine neue Heimat fand.
Ein Leben-lang immer Unterwegs.

Zu erst auf den Meeren,
dann über das Land.

Vom Nordkap bis nach Africa,
Von Portugal nach Griechenland.
Monate war ich unterwegs.

Europa war die Heimat,
da kannte ich mich aus,
und war ich mal zu Hause,
trieb es mich wieder hinaus.

Hinaus in die Ferne.
Viele Nächte verbrachte ich unter fremden Sternen.

Doch auch das Globetrotter Leben ging vorbei.
Die Zeit holte mich irgendwann ein.

Der Körper wollte nicht mehr,
vieles was früher einfach,
das viel mir so schwer.

Die Kinder groß,
das Haus war leer,
eine neue Heimat musste her.

In Brilon hab ich sie gefunden.
Oft denke ich an die-Vergangenheit,
oft fällt es mir auch schwer.

Aber Brilon,
meine neue Heimat im Sauerland,
dich gebe ich nicht mehr her.
Ich bleibe bis der große Geist mich ruft,
meine letzte Fahrt wird es dann sein.
Wohin sie führt ich weiß es nicht.

f.j.03.07.2018

Informationen zum Gedicht: Brilon meine Heimat

1.398 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
03.08.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Franz Jarek) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige