Blütenwerk

Ein Gedicht von Daniela Leiner
Verlangen legt sich nieder,
Morgentau sanft Leben küsst.
Wollen rückt in die Ferne,
es nichts gibt, was man müsst.

Eintauchen in ein Topf
voller Farben, einatmen
ein neues Lebensmerk.

Ausatmen, die Blässe
der Narben, erstrahlt
ein neues Blütenwerk.

Informationen zum Gedicht: Blütenwerk

1.722 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
05.12.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Daniela Leiner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige