Bericht-Gedicht IV vom 26.06.16 DEUTSCHLAND - SLOWAKEI

Ein Gedicht von Arvid Zaremba
Willkommen zu den letzten 16.
Die Stimmung steigt. Wer kann da wegsehn?
Vermutlich nur die Fußballmuffel.
Solch Leute leiern: "Welch ein Graus!"
Ich mach mir keinen Reim daraus
Genauso wie aus 'Fußballmuffel'.

Boateng, der Hüne, wieder fit;
Die Wade hält bei Schritt und Tritt.
Er hilft der deutschen Mannschaft sehr.
Dazu jedoch dann später mehr.
Noch einer spielte letztens stimmig,
Daher erneut die Wahl für Kimmich.

Partiebeginn, der Start rasant.
Die Wichtigkeit wurd gleich erkannt.
Des Gegners Spiel sofort gebannt -
Gefahr so gar nicht erst entstand.
Und wir - gekämpft, gepasst, gerannt,
Den Spannungsbogen gleich entspannt.
Die schnelle Führung wir uns loben.
Der Schütze diesmal 'siehe oben'.
Laut jubelnd rennt er hin zur Bank;
Dem Ärzteteam gebührt sein Dank.

Anschließend folgte kurz darauf
Das Folgende im Schnelldurchlauf:
Erst Özils Elfer - Fehlschuss - schade.
Nun Neuers nächste Glanzparade.
Dann Draxlers Pass auf den gerade
Vollstreckend guten Gomez - Tor.
So stell ich mir 'ne Halbzeit vor.

Auch Draxler reihte sich dann ein,
Beschloss sogleich den Torereigen.
Das 3 zu 0 mehr Schein als sein?
Wird sich beim nächsten Gegner zeigen.
Dies Match wird eine Prüfung sein
Auf unserm Weg zum großen Ziel.
5 Euro noch ins Phrasenschwein,
Denn "nach dem Spiel ist vor dem Spiel".

Informationen zum Gedicht: Bericht-Gedicht IV vom 26.06.16 DEUTSCHLAND - SLOWAKEI

579 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
30.06.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige