Auf einen Bauernhof...

Ein Gedicht von Gaby Geng
Auf einen Bauernhof in Wesel,
begann der Streit mit einem Esel…
„Du dumme Kuh“ sagte der Esel zu der Kuh.
Nenn mich nicht dumme Kuh „Du blöder Esel Du“

„Gebt endlich Ruh“ meinte da das Rind,
„Ihr weckt ja auf mein schlafendes Kind.“
„Misch dich nicht ein“ meinte da das Schwein,
„sonst kommst du Hornochse in die Suppe rein.“

Die Ente quakte „ Mit dir wird sie noch besser sein“
„Nein „ schrie mit heiserer Stimme der stolze Hahn.
„Du lahme Ente hast weder Ahnung noch einen Plan“
Das wurde dem Pferd nun aber zu bunt,

und wieherte dafür den Grund:
„Du alter Gockel halt dich da raus,
sonst rupfe ich dir die Federn aus“.

Der Hahn flog runter vom Zaun, und krähte raus:
„Auch du alter Gaul, halt endlich mal dein Maul“
„Ihr stört alle meinen Schlaf“,
meinte da das einzige Schaf.

Alle meckerten auf Teufel komm raus,
da piepte die kleine Maus:
„ Ihr seid mir alle zu laut:
ICH ZIEH HIER FÜR IMMER AUS!!!

Informationen zum Gedicht: Auf einen Bauernhof...

267 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,0 von 5 Sternen)
2
10.03.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige