Schulbankzettel 1

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Dieses kleine Stück Papier
ist der erste Gruß von mir.
Ich schreibe keinen Namen hin,
sonst weiß jeder, wer ich bin.
Leider sitz ich hinter Dir
und hab nur das Haar vor mir.
Lieber wär mir Dein Gesicht,
doch das seh ich leider nicht.
Will ich in Deine Augen sehen,
müsste ich zur Tafel gehen.
Doch in dem heutigen Fach
bin ich leider etwas schwach.
Darum dreh Dich still und stumm
bitte, bitte einmal um.

18.04.2017 © W.R.Guthmann

Informationen zum Gedicht: Schulbankzettel 1

175 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
1
18.04.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige