Pflicht oder Kür

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
O, ihr lieben Versedichter,
Poeten und Papiervernichter!
Ist es denn hier und heute Pflicht,
dass man täglich liefert ein Gedicht?
Ihr schreibt ja schneller als man liest,
als wenn ihr mit der Kanne gießt.

Kaum hab ich ein Gedicht gelesen,
da ist es schon Vergangenheit gewesen.
Wo nehmt ihr nur die Themen her,
denn aktuell sein ist sehr schwer.
Ein Gedicht soll die Leser reizen,
mit Kommentaren nicht zu geizen.

Nicht gleich auf den ersten Blick
reimt es Sport und Politik.
Denn bei manchen Dichterwesen
muss man zwischen Zeilen lesen.
Anders ist das mit der Liebe,
mit der Sehnsucht und dem Triebe.

Dabei sollte man vermeiden,
in den Gedichten nur zu leiden.
Die Liebe ist erbarmungslos,
wenn vergessen wird der Schoß.
Ob alt ob jung, ob arm ob reich,
der Amor macht sie alle gleich.

Ich müsste eine Freundin suchen,
um dieses Thema neu zu buchen.
Doch da es nirgends wird zur Pflicht,
erspare ich es samt Gedicht.
Bisher war nicht viel Zeit gewesen,
jetzt kann ich eure Werke lesen.

21.11.2018 ©W.R.Guthmann

Informationen zum Gedicht: Pflicht oder Kür

57 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
1
21.11.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Wolf-Rüdiger Guthmann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige