Die Bereitschaft

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Voriges Jahr um diese Zeit
hatte es ganz leicht geschneit.
Schon hörte man es überall fluchen,
nach Besen, Schippe, Schieber suchen.

Zwei Tage fiel der Schnee nur nieder,
dann sah man ihn nie wieder.
Nur Schippe, Schieber und Besen
konnte man öfter auflesen.

Denn der Wind ward oft zum Sturm
und rüttelte nicht nur an jedem Turm.
Und der Bürger, Bewohner, Kamerad
hielt das Winterwerkzeug noch parat.

Irgendwann müsst Schnee ja kommen,
dann würde alles schnell genommen.
Im Juli in der wärmsten Urlaubszeit
fand ich es immer noch einsatzbereit.

Doch, wo es seit dem Winter stand,
ich nur noch den Schieber fand.
Das andere, das mir so vertraut,
war leider alles schon geklaut.

11.12.2019 © Wolf-Rüdiger Guthmann

Informationen zum Gedicht: Die Bereitschaft

2.722 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
3
11.12.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Wolf-Rüdiger Guthmann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige