Ein falsches Wort

Ein Gedicht von Michael Jörchel
Ein falsches Wort,
zur falschen Zeit.
Ein falscher Satz,
im falschen Moment.

Eine kleine Unachtsamkeit,
herausgerutscht,
einfach so.
Niemand weiß mehr warum.

Freigelassen,
an den Kopf geworfen,
in das Herz gebrannt,
Schmerzen verursacht.

Dolchstoßartig wurde
der Schutzschild durchbohrt
der durch viele
vorangegangene Kämpfe
geschwächt wurde.

Ein Wort
das wie ein dunkler Tropfen
der in glasklares Wasser stürzt,
die vielen schönen Momente,
die über eine lange Zeit
entstanden sind,
mit einem Mal
zunichte machen kann.

© Michael Jörchel

Informationen zum Gedicht: Ein falsches Wort

1.017 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
2
14.05.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige