Wach auf, sagt eine Stimme...

Ein Gedicht von Gaby Geng
Wach auf… sagt eine Stimme zu mir.

Wach auf… sagt eine Stimme zu mir,
doch das will ich nicht, denn ich träume von dir.
Denn da sind wir noch zusammen du und ich,
und sagen zueinander: Ich liebe nur dich.

Deine Arme sie umschlingen mich,
du sagt ganz zärtlich ich will nur dich.
Ich spüre deine Lippen auf meinen Mund,
ich fange an zu zittern, ist das der Grund?

Wach auf… sagt eine Stimme zu mir,
doch das will ich nicht, denn ich bin bei dir.
Ich genieße deinen Atem auf meiner Haut,
wir sind uns ganz nah, und so vertraut.

Wir sind wie von Sinnen,
Es gibt kein Entrinnen.
Wach auf… sage ich dann selber zu mir,
du hast nur geträumt, Er ist nicht bei dir.

Informationen zum Gedicht: Wach auf, sagt eine Stimme...

885 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,0 von 5 Sternen)
3
09.06.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige