Profil von Lina Floeter

Typ: Autor
Registriert seit dem: 04.09.2019

Statistiken


Anzahl Gedichte: 15
Anzahl Kommentare: 0
Gedichte gelesen: 3.118 mal
Sortieren nach:
Titel
15 Eine Frage in meinem Kopf 14.06.20
Vorschautext:
Ich würde für dich bis ans Ende der Welt gehen, wenn ich damit dein Leben retten würde. Ich mag dich und das was wir zusammen haben. Ich mag die Stunden, die Berührungen und einfach das Gefühl, wenn du neben mir sitzt.

Doch manchmal habe ich das Gefühl, das ich immer nur die Frau für einmal die Woche bleiben werde, das es niemals darüber hinaus geht und die Frage, die im Dauerlauf durch meinen Kopf spaziert ist, will ich das?

Ich würde vieles für dich tun, weil du mir etwas Frieden und eine Portion Ruhe in mein Herzen zaubern kannst, mit nur einer Umarmung. Du gibst mir das Gefühl, zu Hause angekommen zu sein und endlich meine Mitte gefunden zu haben.

Doch manchmal habe ich das Gefühl, das ich immer nur die Frau für einmal die Woche bleiben werde, das es niemals darüber hinaus geht und die Frage, die im Dauerlauf durch meinen Kopf spaziert ist, will ich das? Bin ich das, wenn ich das hinnehme, oder ist das nur deshalb, weil ich daran festhalten will.

Du und ich geben Stück für Stück ein ganz neues WIR. Wir halten fest, testen, wo die Reise hingeht und doch bleibt diese Frage ein lästiger Begleiter in meinem Kopf!
14 Am Morgen, Am Abend. 03.06.20
Vorschautext:
Mein Herz schlägt im Gleichklang mit deinem, weil sie durch ein unsichtbares Band miteinander verbunden sind.

Mein Herz steht auf am Morgen, es schlägt, es entscheidet sich fürs Leben und für dich, weil du seit neustem ungeahnt mein erster Gedanke am Morgen bist.

Mein Herz geht am Abend schlafen, es schlägt langsam seinen Takt, nimmt dich mit in meine Gedanken an jedem Abend bevor es Nacht wird und hat dich lieb, weil du dich leise in mein Leben eingeschlichen hast, um kurz darauf alle Mauern einzureißen, die ich mir all die letzten Jahre auf gebaut habe!
13 Ein Kuss. 03.06.20
Vorschautext:
Ein Kuss auf die Stirn bedeutet viel mehr, als einer auf die Lippen.

Ein Kuss unter einem Sommerregen wünsche ich mir, weil ich diese Vorstellung liebe.

Ein Kuss am Strand ist wie ein Windhauch im Sommer, wenn er dir durchs Haar streicht.

Ein Kuss in Italien ist eine Begrüßung der Menschen und gehört für sie auf der Wange dazu.

Ein Kuss von dir ist, wie ein Pflaster für die Seele und lässt mich kurz schweben, weil sich ein Gefühl von Freiheit in mir breit macht und ich das Gefühl habe endlich aus meinem Dornröschenschlaf auf gewacht zu sein!
12 Du. 24.05.20
Vorschautext:
Dein Seele ist so dunkel,
so weit
und tief wie die Meere.

Du bist aufbrausend,
wie ein Sturm
und so sanft,
wie die Schaumkronen,
die am Strande ankommen.

Du bist so tief,
wie das Meer in dem ich mein Schlüssel verlore,
...
11 Die Sonne in deinem Herzen. 10.02.20
Vorschautext:
Öffne dein Herz,
mach es auf,
lass die Freiheit rein
und sieh dich an,
wie du strahlst,
schöner wie die Sonne
am Himmel im Sommer!

Sieh dich an,
wie Schön du geworden bist mit der Sonne im Herzen!
10 Die Tage. 21.11.19
Vorschautext:
Es gibt Tage da wäre ich gern blind, damit ich diesen Hass der Menschen nicht mehr sehen muss.

Es gibt Tage da wäre ich gerne taub, damit ich diese unglaublich schmerzenden Worte und diese Nachricht aus aller Welt nicht mehr hören muss.

Es gibt Tage da wäre ich gerne stumm, weil manche Worte ausgesprochen nicht die selbe Wirkung haben, wie auf einem Blatt Papier. Worte können Messerstiche ins Herz bedeuten oder sie können die Scherben wieder zusammen kleben und das Herz wieder ganz zaubern. Worte sind viel mehr, als nur ausgesprochene Buchstaben.

Im Grunde will ich, nur wieder lernen mehr mit dem Herzen zu sehen und zu fühlen, damit ich weiß das Welt auch schöne Seiten hat, das ich endlich wieder anfangen sollte zu träumen und das die Menschen alle auf ihre Art wunderschön sind, wie sie sind!

Es gibt Tage da wäre ich gern blind, damit ich diesen Hass der Menschen nicht mehr sehen muss.

Es gibt Tage da wäre ich gerne taub, damit ich diese unglaublich schmerzenden Worte und diese Nachricht aus aller Welt nicht mehr hören muss.
Es gibt Tage da wäre ich gerne stumm, weil manche Worte ausgesprochen nicht die selbe Wirkung haben, wie auf einem Blatt Papier. Worte können Messerstiche ins Herz bedeuten oder sie können die Scherben wieder zusammen kleben und das Herz wieder ganz zaubern. Worte sind viel mehr, als nur ausgesprochene Buchstaben.
...
9 Vergiss mich nicht, ja? 17.09.19
Vorschautext:
Wie oft sagen wir in unserem Leben,
das Wort „Vielleicht",
viel zu oft,
zu oft zu den Dingen,
die wir gerne tun würden,
doch am Ende niemals tun,
sind einfach zu vernünftig.

Doch selbst,
als er vor mir stand,
sagte ich,
vielleicht eines Tages,
...
8 Tun wir alles, was wir tun für uns oder für andere? 17.09.19
Vorschautext:
Man brachte mir bei,
an die Zukunft zu denken,
doch immer,
wenn ich es tat,
wenn ich plante,
kam alles anders,
als ich es wollte.

Man brachte mir bei,
mit der Vernunft zu handeln,
darüber nachzudenken,
was ich tue,
...
7 Der Kampf unseres Lebens. 14.09.19
Vorschautext:
Wir zogen in den Kampf,
gegen unsere Monster bei Nacht
und führten unsere Kriege gegen sie,
mit Schwertern,
Worten
und ganze viel Getöse.

Wir fühlten den Hass,
der uns durch die Adern pumpte,
die Stimme im Kopfe beleidigte unser Herz
und wir waren überfordert,
führten uns Schmerzen zu
...
6 Worte verzaubern und erzählen Geschichten. 14.09.19
Vorschautext:
Gib mir das Buch,
ein Stift
und viele leere Seiten.

Ich werde beginnen,
mein Herz die Worte formen zu lassen,
um das Unsichtbare, meine Geschichte, auf den Seiten des Himmels sichtbar zu machen.

Gib mir ein paar Seiten,
gibt mir Blut,
Sternenstaub,
und meine Geschichte wird entstehen.
...
5 Wir reisen und erweitern unseren Horizont. 08.09.19
Vorschautext:
Lass uns tun,
was wir wollen,
lasse es uns wiederholen,
so oft wir wollen.

Lass uns unseren Koffer packen,
offline gehen
und ins Auto steigen,
einfach ohne Navi drauf losfahren.


Lass uns reisen,
...
4 Das Lachen ist die schönste Melodie in der Welt. 08.09.19
Vorschautext:
Wir sollten viele Dinge tun,
doch sollten wir eines ganz gewiss tun,
wir sollten lachen,
lachen vor Freude,
und kleine Tränen des Glückes sich ihren Weg suchen lassen.

Wir sollten ein Leben lang Dinge tun,
die wir mit einem Lächeln in Erinnerungen behalten,
die wir in unseren Herzen festhalten
und wenn wir sie brauchen,
an Regentagen,
dann sollten wir sie herausholen,
...
3 Ich habe die Stärke eines Löwens in mir. 06.09.19
Vorschautext:
Manchmal da komme ich mir vor
wie ein Fisch,
der Berge hinauf klettern will,
doch ein Fisch ohne Wasser
kann nicht überleben.

Doch weiß ich an manchen Tagen,
dass ich schwimmen lernen muss,
manchmal mit dem Strom,
manchmal gegen den Strom,
aufhören muss,
Berge erklimmen zu wollen.
...
2 Meine endlose Liebe zu dir bei Nacht! 06.09.19
Vorschautext:
Es sind diese Nächte,
wo die Glühwürmchen im Sommer,
während uns der warme Sommerwind durchs Haar streicht,
umfliegen
wie viele kleine Pünktchen,
wie viele kleine sich bewegende Sterne.

Neben mir steht ein Mensch,
der mich liebt,
denn du stehst neben mir,
hast deinen Kopf auf meinem abgelegt,
deine Augen geschlossen
...
1 Das Suchen & Das Finden. 04.09.19
Vorschautext:
Wir sind auf der Suche nach unserem Glück,
welches sich auf einem viel zu langen Weg durchs Leben befindet.

Wir verlieren uns manchmal auf der Suche nach der perfekten Geschichte,
welche sich zwischen den Zeilen in unseren Büchern befindet
und welche sich in unserem Herz versteckt.

Wir suchen uns zwischen den Zeilen der Macht,
zwischen Bergen
und dem Ozean,
in dem wir uns mit den Charakteren,
dieser Geschichte lauthals streiten.
...
Anzeige