Profil von Curd Belesos

Typ: Autor
Registriert seit dem: 26.09.2014
Geburtsdatum: * 23.06.1945 (74 Jahre)

Pinnwand


moin moin,

ich habe eben aus Versehen, einen Kommentar gelöscht, als ich dafür danken wollte. Also noch einmal ))

Vollmond Nacht
fünf Sterne scheinen
von der unbekannten Kleinen
die mich damit glücklich macht ))

Einen lieben Gruß aus dem Land zwischen den Meeren von Curd.

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
curdbelesos@yahoo.de

Homepage:
http://www.curdbelesos.de

Statistiken


Anzahl Gedichte: 23
Anzahl Kommentare: 15
Gedichte gelesen: 14.865 mal
Sortieren nach:
Titel
23 Für Sonja 09.10.19
Vorschautext:
Auch wenn dein Liebster dir zu früh verstorben,
erhebe deine Hände nicht zur Klage,
denn Gott allein weiß Antwort auf die Frage,
ob er des Himmels Gnade sich erworben.

Er ging von dir nach Kampf und schweren Mühen;
hat noch sein Leben mit dir überdacht,
dabei erkannt, welch Fehler er gemacht,
und wird als Stern am Himmel für dich glühen.

Du aber wirst dein Leben neu gestalten,
dabei auch unbekannte Wege gehen
...
22 Energie der Zeit 01.01.19
Vorschautext:
Das Lebensende ist erreicht,
da nun dein Licht dem Dunkel weicht
und neuer Morgen nicht mehr ist;
auch fehlt ein Freund, der dich vermisst,
der tröstend hilft bei deinem Schmerz,
in einer Welt, kalt, ohne Herz.

Da du noch nicht gefühllos bist,
beschleicht dich Angst, dass doch was ist,
das du so oft verneint im Streit;
doch spürst du schon die Endlichkeit,
in die dein Körper sich begibt,
...
21 America first 24.11.17
Vorschautext:
Oder: Der neue Präsident

Nicht jedem ist der Präsident willkommen,
denn er betrügt und ist dazu brutal,
rassistisch und sexistisch allemal,
auch seine Ziele machen uns beklommen.

Doch gibt es Menschen, die gern mit ihm tingeln,
die hängen ihre Mäntel in den Wind,
weil sie, wie er, nur geil auf Kohle sind
und so wird ihre Kasse kräftig klingeln.

...
20 Die Blätter fallen 23.11.17
Vorschautext:
Nun färben sich die Blätter an den Bäumen,
und fallen nieder in das grüne Moos,
der erste Sturm des Herbstes reißt sie los,
obwohl sie noch von Sommerwinden träumen,

Es hat die alte Linde mit den Jahren
schon oft die Krone tief vor ihm gebeugt,
wovon so manch geknickter Zweig noch zeugt,
als er mit Macht ihr durchs Geäst gefahren.

Auch mir hat mancher Sturm in meinem Leben
die frohen Hoffnungen sehr oft zerstreut,
...
19 Verschließe nicht dein Herz 21.07.17
Vorschautext:
Ist erst einmal im Herz der Wunsch geboren,
geht auch der tiefste Winterschlaf vorbei,
dann hat die Einsamkeit verloren
und das Gefühl der Liebe grünt aufs neu.

Wie auch die Knospe langsam wächst zur Fülle,
bis sie uns dann als Rose strahlend blüht,
reift auch die Liebe leis in zarter Hülle,
bis sie vor Sehnsucht immer heißer glüht.

Du willst erneut verliebt dein Herz verschenken,
mit so viel Hoffnung auf ein spätes Glück
...
18 Im Mondenschein (Pantun) 26.05.16
Vorschautext:
So träum ich hier im Mondenschein
verliebt und voller heißer Lust;
ach könntest du doch bei mir sein,
mit deinem Kopf an meiner Brust.

Verliebt und voller heißer Lust
umfängt dich liebend fest mein Arm;
mit deinem Kopf an meiner Brust
wird mir das bange Herz so warm.

Umfängt dich liebend fest mein Arm
du meiner Wonne wilder Quell,
...
17 Gründonnerstag 24.03.16
Vorschautext:
Gründonnerstag, im ersten Morgenscheine,
schweigend die Welt und Glocken ohne Klang,
die Zeit beginnt und Hoffnung gibt es keine,
der Prüfung Schmerz so unermesslich lang.

Kein menschlich Wort kann diesen Anblick schildern,
er geht den Weg gehorsam und mit Mut,
gemalt die Qual in vielen tausend Bildern,
in dunklem Licht voll Kraft und inn´rer Glut.

Heute beginnt die Zeit der Opferwege,
mit einem Gang den Gott bestimmet hat
...
16 Für alle Zeiten mein 26.12.15
Vorschautext:
Der Mund will nicht mehr länger schweigen,
das Herz sich ihm in Liebe zeigen,
die Seele nach Erlösung schrein;
ich musste ihn so lang entbehren,
und werde es ihm nicht verwehren,
heut Nacht in meinem Arm zu sein.

Denn ich begehre ihn von Herzen
und werde voller Lust und Schmerzen
Ihm meinen Leib in Liebe weihn,
Denn wenn wir vor Begierde brennen
Und uns zur Liebeslust bekennen,
...
15 Für alle Zeiten Dein 26.12.15
Vorschautext:
Ich liebe dich und bin für immer dein,
wir beide sind in Ehren alt geworden,
und wollten Vorbild für die Jugend sein;
ich hab das Mutterkreuz, du andre Orden.

Ich liebe dich, mein Herz gehört nur dir,
lass uns zusammen sein bis zum Begraben.
Ich spüre dich so gerne neben mir
und will, so lang es geht, was von dir haben.

Ich liebe dich, auch wenn die Enkel schrein:
"Ach Oma, lass das doch in deinem Alter!"
...
14 Liebe vor des Lebens Winter 17.09.15
Vorschautext:
Du bist mir Sehnsucht, aber auch Erfüllung,
erscheinst du mir doch jede Nacht im Traum,
und trittst hervor ganz leis durch Zeit und Raum
ganz ohne Schleier bar jeder Verhüllung.

Ich spüre deine Aura, deine Nähe,
stehst du bei mir an meines Bettes Rand
und ich ergreife zitternd deine Hand,
weil ich die Schönheit deines Leibes sehe.

Ein Duft von Flieder weht herein vom Garten
für uns in dieser milden Frühlingsnacht,
...
13 Die Vollmond Nacht 17.09.15
Vorschautext:
Ein Kater schleicht sich auf das Dach
in herbstesfrischer Vollmondluft,
er steigt dem Katzenfräulein nach,
das laut mit Liebestönen ruft.

Er folgt voll Hoffnung und erregt
dem Locken schon seit Stunden,
ermüdet er sich niederlegt,
da er sie nicht gefunden.

Es ist nicht nur bei Katzen so,
wie alle Männer wissen,
...
12 Die Jäger 17.09.15
Vorschautext:
Es jagten die Jäger in Dorsten,
bevorzugt in heimischen Forsten
und schossen mit Schrot,
die Sau gar nicht tot,
es fehlten ihr nur ein paar Borsten.

© Curd Belesos
11 Kreislauf der Natur 17.09.15
Vorschautext:
Die Saat, im Frühling eingebracht,
reift in des Sommers Wärme.
Der Herbst hat freundlich uns bedacht,
schenkt uns die Früchte gerne.

Wenn bald die Welt im Winter ruht,
die Sonnenstunden schwinden,
schöpft die Natur sich Kraft und Mut,
Um neu im Lenz zu gründen.

© Curd Belesos
10 Im Herbst des Lebens 29.12.14
Vorschautext:
Du gabst mir Trost in schweren Lebensstunden.
Wenn ich im Schmerz die Welt nicht mehr verstand
warst du bei mir und kühltest meine Wunden
mit deiner liebevollen, zarten Hand.

Durch deine Liebe konnt mein Herz genesen,
wenn auch noch manche stille Träne rann,
doch gnädig ist das Schicksal mir gewesen,
da nun durch dich mein Leben neu begann.

So sind wir beide Jahr um Jahr gegangen,
in Not und Sorge, aber auch im Glück;
...
9 Der Stern der Liebe 27.12.14
Vorschautext:
Der Stern der Liebe

Von allen Sternen die vorbeigezogen
am Firmament in die Unendlichkeit,
bist du der Erste der mich nicht belogen,
du bist mein Glück und meine Seligkeit.

Denn deine Liebe strahlt in heller Klarheit,
die mir im Herz die Dunkelheit durchbricht
und deine Worte sind der Liebe Wahrheit,
du bist für mich der Zukunft helles Licht.

...
8 Lila Liebe im Herbst 26.11.14
Vorschautext:
Die Jugend ging von mir vor vielen Jahren,
Doch jetzt im Herbst, Geliebte, find ich dich,
Und deine Bilder, die verblichen waren,
Sie kehren wieder, ewig jugendlich.

Ich wähnte dich so unerreichbar ferne,
Auf Himmelsbahnen wie ein Meteor,
Doch strahlst du heller noch als alle Sterne,
Unendlich schön kommt mir dein Lächeln vor.

Da steigen Lust und alle andren Wonnen,
Aus Jugendzeit erneut in mir empor,
...
7 Unter dem Traumbaum 26.11.14
Vorschautext:
Sanft wiegt der Wind die Äste meines Baumes,
ich spüre deinen Kuss als sanften Hauch,
als die Erfüllung meines schönsten Traumes,
berührst du meines Herzens Wunde auch.

Ich habe manche Zeit mit mir gerungen,
bin dann aus einem langen Schlaf erwacht,
durch deine sanfte Art ist dir gelungen,
dich mir vertraut zu machen, süß und sacht.

Auch wenn mich graue Nebel noch umschweben,
hör ich schon deiner lieben Stimme Klang,
...
6 Mein schöner Stern 25.11.14
Vorschautext:
Es ist die Liebe mir so hold begegnet
und auch das Glück schaut mich nicht nur von fern,
mir ist der Tag so wunderbar gesegnet,
am Himmel glänzt für mich ein neuer Stern.

War auch mein Herz am Anfang noch befangen,
hat es dein lieber Blick doch gleich berührt,
sind auch der Jugend Tage längst vergangen,
hast du im Herbst mich zärtlich noch verführt.

Er war es, der mir neu die Liebe brachte,
denn als ich dir in deine Augen sah,
...
5 Mein einzig Lieb 19.11.14
Vorschautext:
Das erste „DU“, mit bangem Herz gesprochen,
mein einzig Lieb mit warmem, weichen Ton,
und freudig hör ich meines Herzens Pochen,
als ihr dies Wort so scheu dem Mund entflohn.

Ich möchte ihr von meinem Glück erzählen,
denn sie erschließt das Herz mir wonniglich,
einander anverwandt sind unsre Seelen,
spürt sie die gleiche Sehnsucht doch wie ich.

Als uns der Liebe Wellen wild umspülten,
in schönen Stunden voller Seligkeit,
...
4 Die wildkühnen Träume 17.11.14
Vorschautext:
Heiß ließ der Lenz einst die Liebe erglühen,
mit brennender Sehnsucht und schwindelnder Lust.
Jetzt kommt der Herbst mir und wieder erblühen
wildkühn die Träume mir tief in der Brust.

Sehnende Blicke und leuchtende Wangen,
bebende Seufzer erheben sich neu,
ach meine Seele ist voller Verlangen
nach zärtlicher Liebe wie damals im Mai.

Auch wenn die Winde mich kälter umwehen,
wächst leis und zart ein Verlangen in mir.
...
Anzeige