Profil von Christine Wurm

Typ: Autor
Registriert seit dem: 02.10.2014

Pinnwand


Einfach tun, was richtig ist, einfach lassen, was nichts bringt.
Einfach sagen, was man denkt. Einfach leben, was man fühlt.
Einfach lieben, wen man liebt.
Einfach ist nicht leicht.
Einfach ist am schwierigsten.......

Kontakt Daten


E-Mail-Adresse:
wurm.hermann@gmail.com

Statistiken


Anzahl Gedichte: 20
Anzahl Kommentare: 12
Gedichte gelesen: 53.504 mal
Sortieren nach:
Titel
20 Hausfrauen-Advent 03.12.18
Vorschautext:
Kekserl backen, Geschenke kaufen,
nebenbei noch in die Arbeit laufen.
Hektisch umeinander hasten,
keine Zeit zum rasten.
Die Wohnung noch auf Hochglanz putzen,
jede Stunde vom Tag ausnutzen.
Im Keller das Kripperl finden,
noch schnell einen Adventkranz binden.
und nicht zu vergessen, Karten schreiben,
ja dabei kann man wenigstens sitzen bleiben.
Und dass dabei die Verwandtschaft nicht vergisst.
weil die sonst furchtbar zwider ist.
...
19 Ich und Du 22.02.15
Vorschautext:
Als wir uns kennen lernten sahen wir uns nur an
und schon damals wussten wir,dass aus uns was werden kann.
keiner hat damals daran geglaubt, doch wir haben uns schon sehr früh vertraut, es konnte keiner verstehn,ich war sechszehn und du erst achtzehn.
jeder meinte,wir sind zu jung um zu lieben,
doch bis heute ist es so geblieben.
Seid 34 Jahren sind wir nun ein Paar, eines finde ich ganz toll
einfach war es nicht immer,ist schon klar. doch im April machen wir 30.Ehejahre voll.
es gab viele schöne,aber auch schwere Zeiten,
doch wir haben alles geteilt und auch Wunden heilten,
mussten gehen durch Höhen und Tiefen,
doch mit viel Humor und Lachen und manchmal Schniefen
haben wir bis jetzt alles geschafft,
...
18 Meine Geliebte 11.01.15
Vorschautext:
Durch Zufall sah ich dich wieder
mir wurde ganz heiß und ich kniete mich vor dir nieder.
Ich holte ganz tief Luft,
den ich war ganz berauscht von deinem Duft.
Ich wollte mich pressen an dich,
doch ich beherrschte mich.
Wir gingen dann zu mir nach Haus,
und ich zog dich ganz langsam aus.
Du ließest es geschehen und ich konnte es sehen,
eine Hülle nach der anderen fiel von dir,
jetzt liegst du mit deinen dämonischen Reizen da vor mir.
Ich konnte mich nicht mehr länger beherrschen und biss zu
...
17 Zankerei hinter`m Schaufenster 17.12.14
Vorschautext:
Wie jedes Jahr wird ein Brief an das Christkind geschrieben,
Dinge und Sachen,die die Kinder lieben.
Kleine Kinder sind gemeint, die den Teddy brauchen,wenn es weint.
Puppen,Autos und Eisenbahn sind interessante Dinge,
und Bausteine,damit so ein Hochhaus gelinge.
Im Spielgeschäft gibs solche Sachen,
die in der Weihnachtszeit wieder erwachen.
Vom Christkind will jedes Spielzeug abgeholt werden an
diesen Tagen,um es zu den Kindern zu tragen.
Der Teddy schmollt,weil die Eisenbahn sich drängelt,
auf den ersten Platz hinter der Scheibe sich zwängelt.
"He du,mich holt das Christkind als erster,das sag ich dir,
...
16 Ein Danke an die Großeltern 08.11.14
Vorschautext:
Nicht immer ist es eine Selbstverständlichkeit,
dass Großeltern zu helfen sind bereit.
Für Früchte die vom Baume fallen,
und die Süßigkeiten die ihr gebt zum Naschen allen.
Für Gastfreundschaft in eurem Haus,
wo alle gehen ein und aus.
Für Mitgefühl und auch manch Donnerwetter,
danach sind wir alle miteinander wieder netter.
Zum Babysitten,braucht man nicht lange bitten.
Für all die ganze Herzlichkeit,
die ihr immer zu geben seit bereit.
Mit diesen Wortgedanken ,will ich" DANKE" sagen.
...
15 In die Jahre gekommen 30.10.14
Vorschautext:
Ich stand vor dem Spiegel,da bekam ich einen Schrecken,
ich sollte mich in Zukunft wohl verstecken!
Falten im Gesicht,zu schwer das Gewicht.
Grauer Schimmer im Haar,
schau aus wie ne Vogelscheuche,ist zwar blöd,aber war.
Ich dachte mir,so ein Maleur,
muss ich halt gehen zum Friseur,
lass mich etwas verwöhnen,mit waschen,schneiden und tönen.
schaut doch eh gleich besser aus,
und ich kann öfter mal wieder raus.
für das Gewicht wird noch was getan,
da meldet man sich im Fitnessstudio an.
...
14 Die Kur 29.10.14
Vorschautext:
Ich wollt auf Kur mal gehn, hab mir gedacht das ist sicher schön.
und weil man hat genug Beschwerden,
so hab ich mir gedacht,es wird schon werden.
gesagt,getan,um Kur hab ich dann angefragt,
und wirklich ist sie bewilligt ,so hat man mir gesagt.
ein halbes Jahr später war es dann soweit,
zum Kofferpacken ist jetzt Zeit.
Jetzt musst schon gehn,da hilft jetzt nix,
da musst jetzt durch,und das ist fix.
Dann kommst dann an,verlassen bist von Kind und Mann,
ist gar nicht so leicht,aber zum denken hast dann eh keine Zeit.Da gehts gleich los,musst rauf auf die Waag,wo ich eh schon weiß,dass mich nicht mag,die schlägt gleich aus wie ein böses Ross,wie gibs denn dass,was hat sie bloß.
Das ist zuviel, der Doktor sagt!
...
13 Was ist das Paradies? 24.10.14
Vorschautext:
Eine Illusion?
Ein Bungee-Sprung,
einfach alles hinter sich lassen,
und sich die Seele aus dem Leibe schrein
eine einsame Insel und da alleine sein!.
Ist das Paradies vielleicht der Himmel.
oder ein kleiner Ritt auf einem weißen Schimmel?
Frei wie ein Vogel zu fliegen,
oder über die Schwächeren siegen?
Für jeden ist das Paradies etwas anderes,
und mein Paradies ist meine Familie,
ohne sie fühle ich mich so allein und ohne will ich nicht mehr sein.
12 In den Sternen 24.10.14
Vorschautext:
Ich schreibe in den Himmel,
ich brauche dich,
in der Hoffnung,
dass du es siehst

Ich schreibe in den Himmel,
ich vermisse dich,
in dem Glauben,
dass du es liest.

Ich schreibe in den Himmel,
ich liebe dich,
...
11 Ein Kuss 24.10.14
Vorschautext:
Ein Kuss,der schönste auf der Welt,
ein Kuss,der die Liebe für immer hält.
Ein Kuss,nur wenige Sekunden,
schon heilt er meine Wunden.
Ein Kuss und ich weiß, ich bin nicht allein,
ein Kuss und ich will immer bei dir sein.
Ein Kuss,der dich so unvergleichlich macht,
ein Kuss und schon wird der Tag zur Nacht.

Ein Kuss,der dir für immer meine Liebe schenkt
10 Ernste Gedanken 24.10.14
Vorschautext:
Jeder für sich,in seiner eigenen Welt,
denken wir immer nur an das Geld!
verschwenden kaum Gedanken an die,die Hilfe brauchen,
Lasst die Menschen wieder an Menschen glauben.
Seid einfach füreinander da,
Ich weiß es ist schwer,
doch zusammen sind wir stark!!
9 zum 50ig Geburtstag 17.10.14
Vorschautext:
Es ist schon seltsam mit dem Alter:
Wenn man schon 13 und doch noch ein Kind,
glaubt man glasklar,dass das Alter so um die 20 beginnt.
Ist man selber dann 20,denkt man nicht mehr so steif,
glaubt jedoch,so um die 30 sei man für denn Sperrmüll reif.
Dreißiger,schon etwas weiser und vom Lebenskampf geprägt,
haben den Beginn des Alters auf Punkt 40 gelegt.
Vierziger mit Hang zum Grübeln - sagen- mit leisem Spott
50 sei die Altersgrenze und von da an sei man Schrott.
Doch die 50er,die Jungen,denken überhaupt nicht daran.
Jung sind alle,die noch lachen,leben,lieben.
weitermachen - denn Alter fängt erst mit 100 an.
8 Schöne Zeiten 16.10.14
Vorschautext:
Im ganzen Jahr ist die schönste Zeit
so schön und wunderbar die Weihnachtszeit.

doch schaut man fern und weit
gibt es überall Krieg und Streit.

Statt Ruhe und Frieden
sich zu freuen und zu lieben.

kämpfen die Leute von gestern und heute
da fragt man sich oft
ist daß das Leben das man sich erhofft??
7 Ehealltag 15.10.14
Vorschautext:
Nach vielen gemeinsame Jahren
ist so manche Ehe eingefahren.
Es herrscht oft Langeweile und großes Schweigen
und keiner will mehr Liebe zeigen.
Es geht auch anders sicherlich,
ein öfter mal "DU" und weniger "ICH".
ein liebes Wort und mehr Zärtlichkeit
und für den anderen einfach mehr Zeit
das ist der schönste Liebesbeweiß
und die Ehe kommt wieder ins Gleis!!
6 Der gute Vorsatz fürs neue Jahr 15.10.14
Vorschautext:
Im alten Jahr hab ich noch gut gegessen.
ich spür schon jedes Pfund.
Die Hosen und Röcke muss ich nun vergessen,
ich bin auf einmal kugelrund.
Es muss nun fort der Winterspeck,
mit Turnen,Schwimmen und spazieren gehn,
jetzt sind die meisten Kilos wieder weck,
die Kaloriensünden sind nicht mehr zu sehn.
Doch muss ich jetzt eisern weitermachen
nicht in den alten Trott zurück,
und schmecken noch so gut die leckeren Sachen,
ich geh den Weg,Stück für Stück!!
...
5 Geburtstaggedicht 09.10.14
Vorschautext:
Man nehme ein täglich strahlendes Gesicht,
vergesse das "Drumherum" aber nicht.
Würze dies mit etwas Charme,
schließe fest zu und halte es warm.
Inzwischen verrührt man Humor mit Witz,
füge hinzu noch etwas Geistesblitz,
dann eine Prise vom Allerfeinsten
von Korrekt und Bestimmtheit,aber nicht die Kleinsten.
Danach mixe man dies kräftig klein.
dadurch wird die Persönlichkeit besonders fein.
Nun nehme man wieder das Gefäß mit dem Charme
und verarbeite es solange es noch warm.
...
4 Verflogene Liebe 08.10.14
Vorschautext:
Take my Heart when you go

Wir waren einmal das Superpaar und lebten zusammen viele Jahr
Ich dachte nie dass du gehst und ich hier alleine steh,
und die Welt sich nicht mehr dreht
Ich dachte wir wären zu zweit niemals allein,
doch es sollte wohl nicht mehr so sein!
Nun ist es passiert,der Traum ist ausgeträumt,
und bevor ich es nochmal verlier,nimm mein Herz mit dir.
Ich dachte nie,dass du mir in die Augen siehst,
und mir sagst,dass du mich nicht mehr liebst.
Ich dacht nie,dass wir so voreinander stehn,
...
3 Danke 07.10.14
Vorschautext:
Einfach nur DANKE

Für all deine Liebe die du mir gibst.
Für jedes Versprechen das du hältst.
Für jeden Kuss den du mir schenkst,
Für jedes Wort das du mit mir sprichst,
Für jede Minute die du bei mir bist.
Für jede Kraft die du mir verleihst
und für jeden Fehler den du mir verzeihst.

Für all das will ich dir danken,und meine Gefühle zu dir
kennen keine Schranken!!
2 Geheime Träume 07.10.14
Vorschautext:
Ich stehe am Fenster und schau in den Regen,
ein heller Blitz kommt mir entgegen.
ich träume davon bei dir zu sein,
in einem Raum voll Kerzenschein.
Ich fühle mich dir so nah,
schon als ich dich zum ersten mal sah.
Es wär so schön ich glaub es kaum, doch leider ist es nur ein Traum, Deine Augen und dein Mund,im Bauch gehts ganz schön rund.
Ich wünsche ich wär dein Kuschelbär, dann wär ich jede Nacht bei dir.
Ich will mit dir auf Wolken schweben
dich jeden Tag in meine Arme nehmen.
Es wär so schön ich glaub es kaum,doch leider ist es nur ein Traum.
Möchte deine Haut berühren,das klopfen deines Herzen spüren.
...
1 Schmerzende Liebe 03.10.14
Vorschautext:
Sag mir bitte was ich machen soll.
Ich muss weinen und das finde ich nicht toll.
Will schreien,mir ist nicht zum lachen.
weiß nicht was soll ich machen.
Meine Welt ist nicht mehr bunt wie ein Regenbogen,
wenn ich sag :ich hab dich lieb,dann hab ich gelogen.
denn es tut mir weh,wenn du zur anderen sagst"hab dich lieb"
Tränen hab ich in meinem Gesicht und merke wie mein Herz zerbricht.doch anstatt glücklich zu sein,
,spür ich nur Schmerz und wie er
mich auffrisst.ja ich bin verliebt,es ist wie es ist.
Es heißt,hör auf dein Herz,aber meins sagt nix,es ist leer.
Also hör ich auf meinen Kopf,halte Abstand,doch das fällt mir schwer.Ich fühle die Sehnsucht,die Sehnsucht nach dir,
...
Anzeige