Zwinger—Club…

Ein Gedicht von Gaby Geng
Zwinger—Club…
Ewig waren sie nun schon zusammen,
konnten miteinander nichts mehr anfangen,
der Gesprächsstoff ging ihnen aus,
und sie blieben öfters zu Haus.

Ihnen war beide klar,
ihre Ehe war in Gefahr,
irgendetwas musste geschehen,
so konnte es nicht wertergehen.

Die Routine war bei ihnen eingekehrt,
was Neues ausprobieren war nie verkehrt,
Da haben sie die Anzeige gesehen,
das Thema war ihnen erst unangenehm.

Man suchte aufgeschlossene Leute,
die ein Sexabenteuer nicht scheute,
warum nicht mal den Partner tauschen,
und sich mit Fremden Sex berauschen.

Im „Lokal „war es angenehm warm,
und manches Pärchen hielt sich im Arm,
es wurden nicht nur Küsse ausgetauscht,
die Neuen hätten gerne weggeschaut.

Einige trugen Lack und Leder,
und streichelt wurde fast jeder,
schüchtern sahen sich beide an,
doch dann war verschwunden ihr Mann.

Da dauerte es bei ihr auch nicht lang,
und sie schloss sich den Spielchen an,
ihre Scheu hatten beide zuletzt abgelegt,
zufrieden fuhren sie nach Hause sehr spät.
©Gaby Geng.

Informationen zum Gedicht: Zwinger—Club…

1.219 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
2
01.08.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige