Zeilen für die Erde....

Ein Gedicht von Franz Jarek
Oh Menschen,oh Menschen.
Die ihr Lebt auf dieser Erde,
denkt einmal um.
Last sie uns nicht zerstören,
die Erde gehört uns.
Sie ist unser Schicksal,
eine andere gibt es nicht.
Ob wir eine andere finden.?

Der Himmel,die Meere,
die Wälder und die Luft.
Überall Dreck,den der Mensch sich schuf.

Mensch oh Mensch,
bist du so Blind,
du drehst dich im Kreis.
Diskutiert über die Erde,
doch ändert sich nichts.

Wir suchen neue Welten,
im All und im Meer.
Wir suchen nach Atlantis,
doch auf Atlantis Leben wir.

Last unsere Herzen sprechen,
ob du Arm bist oder Reich.
Wir sehnen uns in den Träumen,
Nach einer heilen Welt.
Doch ist der Traum zu ende,
zerfällt er zu Staub.

Lasst reichen uns die Hände,
und Schrei es raus ganz laut.
Die Erde wird sich rächen,
doch dann ist es zu spät.
f.j.06.12.2018

Informationen zum Gedicht: Zeilen für die Erde....

7 mal gelesen
-
06.12.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Franz Jarek) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige