Wispernde Blätter

Ein Gedicht von Josef Amon
Sachte
rauschen die Blätter
und wer es hört
der hört noch mehr
ein Wispern

Die Blätter
sie erzählen sich
vom Herbst

vom Wind
der sie aus den Zweigen bricht
vom Fallen

von Kinderaugen
die ihnen folgen
von stillen
unbenannten Gräbern
die sie bedecken werden
und

vom Licht

Informationen zum Gedicht: Wispernde Blätter

37 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
21.09.2022
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Josef Amon) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige