Willkommen im Paradies

Ein Gedicht von Andreas Hanschke
Des Menschen Wunsch, Zufriedenheit,
im Einklang mit Mutter Natur,
kein sinnlos sterben und vergehn,
das mehr bleibt, als nur eine Spur.

Ein friedlich Bild im Morgengrau'n
und dann ein zigfach Widerhall,
das Leben flieht vor einer Art,
mit Axt, Gewehr, mit Schuß und Knall.

Die Zeit vergeht, zubetoniert,
sind Felder, Wiesen, wunderschön,
bemalt mit Blumen nur für Die,
die übrig sind und  's nie gesehn.

Ein Foto bleibt, mehr gibt es nicht,
von dem, was wir in unsrer Gier,
vernichtet, doch es bleibt uns ja,
das Paradies auf Din A 4.

Informationen zum Gedicht: Willkommen im Paradies

21 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
05.07.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige