Wie wäre es

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Wie wäre es

Wenn ein Jahr weltweit niemand mehr
Die Weltmeere befischen würde!
Erholen könnte sich das Meer
Von ihrer Überfischungsbürge!

Wie wäre es, wenn wir die Güter,
Die bei uns weggschmissen werden,
Dem Fischer gäben, dem Wildhüter –
Für Angelfische und Viehherden?

Wie wäre es, wenn wir weltweit
Fischzuchtstationen bauen könnten!
Fürs Überleben wird’s ja Zeit,
Das Gute Leben wir versöhnten!

Schauen wir doch nach Möglichkeiten,
Mit denen wir die retten könnten,
Die bisher hilflos Wellen reiten
Und sich nicht an Fluchten gewöhnten!

Es wär' so leicht, jetzt umzusteuern,
Noch ist ja Überfluss lebendig,
Um Nächstenliebe so beteuern
Mit Weitergabe, die beständig.


©Hans Hartmut Karg
2019

*

Informationen zum Gedicht: Wie wäre es

17 mal gelesen
11.07.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige