Wie das Leben läuft

Ein Gedicht von Magda Förster
Man wird geboren. -
Und wenn man fragt? - Wo komm ich her?
So wird gesagt:
(Es gibt da viele Möglichkeiten -
um die man sich kann streiten)
Mir wurde gesagt:
Dich hat der Esel -
im Galopp – verloren.

Man ist noch klein,
sitzt noch auf Schoß,
schnell wird man groß
und … größer! Dann -
wird man schön,
fängt an zu blühen -
und, wenn man fragt?
So wird gesagt:
Jetzt kommt die Jugend,
bald ist sie hin. –

Dann kommt die Liebe,
man lebt im Lichte
und macht Gedichte, …
möchte‘ alles haben, was noch neu!
Man schwärmt und schwärmt
vor Jubel lärmt … Manchmal
recht lang! – Und wenn man fragt?
So wird gesagt:
Das kommt vom Sturm und Drang!

Dann … kommen … Kinder …
nicht nur im Frühling,
auch im Winter. Man -?
weiß noch nicht die Zahl. -
Na denn, nun kommt die Jugend
schon zum zweiten Mal.
Und wenn man fragt?
So wird gesagt: - Die -
bringen dir, mit frohem Mute -
Leben in die „Bude“.

Dann - kommt - der Herbst,
die Hände werden kalt.
Wo – ist des Lebens Mai? Vorbei!
Und wenn man fragt?
So wird gesagt:
Man wird nun alt! –

Man merkt mit Schmerzen
jedoch, im Herzen – da ist man
jung geblieben. -
Und wenn man fragt?
So wird gesagt:
„Das – kommt – vom - Lieben!“

Informationen zum Gedicht: Wie das Leben läuft

280 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
20.11.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Magda Förster) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige