Weitergezogen

Ein Gedicht von Martina Anders
Mit schweigender Selbstverständlichkeit
innerhalb nur kurzer Zeit
sprang deine jugendliche Leichtigkeit
ohne jede Schwierigkeit
in mein Herz
Das dich wiedererkannte
und bald schon Bruder nannte
als ob uns jemand zueinander sandte
und jede Fremdheit sogleich verbannte
Bis deine Flügel sich spannten
um weiterzuziehen
ins Weltliche zu fliehen
Gute Reise mein Lieber
begegne mir wieder
im nächsten Leben
oder noch in diesem hier
wo immer du hingehst
ein Bruder bleibst du mir.

Informationen zum Gedicht: Weitergezogen

621 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
01.07.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige