Weihnachtsglanz

Ein Gedicht von Andreas Hanschke
Der Weihnachtsmann hat sich rasiert
und so ist es dann passiert,
dass er völlig unerkannt,
plötzlich in der Stube stand.
Vater rief die Polizei,
Oma fing an mit Geschrei
und dem Opa fiel'n vor Schreck,
seine Zähne in den Dreck.
Mutti , die schlägt voller Stolz,
zu mit ihrem Nudelholz
und der Hund,man glaubt es kaum,
kackt unter den Weihnachtsbaum.
Auch den tollsten Lichterglanz,
toppt ein brennend Weihnachtskranz,
Chaos ist's, na wunderbar,
Weihnachten wie jedes Jahr.

Informationen zum Gedicht: Weihnachtsglanz

170 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
11.12.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige