Von neuen Dingen

Ein Gedicht von AepfelundBirnen
Das Internet kann unser soziales Leben ergänzen, bereichern,
doch dürfen wir's nicht übertreiben,
sonst werden wir an Einsamkeit leiden.
Es kann Bücher und Zeitschriften nicht ganz ersetzen,
sehr wohl jedoch Zugang zu Informationen erleichtern.

Simon Marius

Informationen zum Gedicht: Von neuen Dingen

480 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
29.08.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (AepfelundBirnen) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige