Verlust der Liebe

Ein Gedicht von Sonja Dworzak
So wie der Regen an meinem Fenster klingt,
wie Nebel in tiefhängenden Schwaden
mein Herz in tiefen Melodien in Traurigkeit einschwingt,
so ging die Liebe. Leise und in nicht hörbarer Weise
aus meinem von viel Unheil voll umranktem Leben.
Ich möchte nach dir greifen wie ein Kind, das fällt.
Doch du, in deinem ach so reifen auf dich allein eingestimmten sinnendem Sein,
Du gehst, und lässt in tief empfundenener Herzenswund
Mein armes Sein hartherzig allein.

SDR

Informationen zum Gedicht: Verlust der Liebe

20 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
1
09.10.2019
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige