Urlaub oder Arbeit

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Sommer, Sonne, blaues Meer,
wünscht man sich im Urlaub sehr.
Die Männer erfreuen sich Dank der Holden
an den Knospen und den Dolden.
Und die eigne Weiblichkeit
schielt auf manch Verborgenheit.

Nur zu Hause braucht man Regen,
damit die Ernte wird zum Segen.
War man vor dem Urlaub wacker,
reift es auf Bäumen und Acker.
Und schon heißt es beizeiten,
zu bergen und zu verarbeiten.

Wer nur einen Balkon am Haus,
zieht die verblühten Stängel raus,
rettet noch Samen seltener Arten,
die im Frühjahr auf die Aussaat warten.
Dann kann man sich zur Ruhe setzen,
für den Winter schon die Kufen wetzen.

Viel zu schnell vergeht die Zeit,
bis es wieder stürmt und schneit.
Dann muss man im Zimmer sitzen,
oder auf der Piste schwitzen.
Schön, wenn dann der Obstkorb lacht,
den man selbst hervor gebracht.

25.07.2018 © W.R.Guthmann

Informationen zum Gedicht: Urlaub oder Arbeit

358 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
25.07.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Wolf-Rüdiger Guthmann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige