Unschulds(b)engel

Ein Gedicht von Ingrid Baumgart-Fütterer
Wie auf Wolken schläft der kleine Bengel,
im Schlaf sieht er aus wie ein Engel,
als könnt er kein Wässerchen trüben,
oder jemals Untaten verüben.

Die Unschuld in Person ist der Bengel,
ihm wachsen Flügel wie beim Engel,
sie hüllen ihn ein bis zum Morgen,
so fühlt er sich gehalten, geborgen.

Informationen zum Gedicht: Unschulds(b)engel

23 mal gelesen
02.04.2024
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Ingrid Baumgart-Fütterer) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige