Traumfee der Nacht

Ein Gedicht von Waltraud Dechantsreiter
Ich bin die Traumfee, der Nacht,
das Feuer der Liebe, ich entfache,
Halte über die Liebenden, die Wache.

Entführe sie, in unendliche Weite,
stehe schützend, an ihrer Seite.

Gebe euch meine Liebe, dafür, ich erfriere.
Das Feuer der Nacht,
das letzte Mal, ich entfach'.

Denn ich bin die Traumfee,
nur,
für eine Nacht.

Informationen zum Gedicht: Traumfee der Nacht

1.830 mal gelesen
(10 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 2,3 von 5 Sternen)
1
19.06.2012
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige