Träume .....

Ein Gedicht von Hans Josef Rommerskirchen
Oben stehen am Himmelszelt,
alle sternlein dieser Welt,
und in dem ganzen Sternenmeer,
fliegt ein englein hin und her.

Dieses Englein glaube mir,
fliegt heute Nacht hinab zu dir,
wo es leise mit bedacht,
über deinem Bettchen wacht.

Nun leg mein Kind dich jetzt zur ruh,
ich wünsch dir warme füß,
und mache schnell die Äuglein zu,
Schlaf ganz fest und träume süß.

© Hans-Josef Rommerskirchen

Informationen zum Gedicht: Träume .....

1.492 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
14.11.2014
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Josef Rommerskirchen) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige