Tanzen

Ein Gedicht von Ingelore Jung
Tanzen

Komm reich mir deine Hand
Lass uns tanzen
Tanzen die ganze Nacht
Beschwingt von der Musik
Uns wiegen im Takt
All die Sorgen und Nöte
Für eine Weile vergessen

Die Augen schließen
Die Musik trägt uns
Schwerelos durch Raum und Zeit
Wir spüren ganz tief
Unsere Verbundenheit
Sind in diesem Moment
Nur noch eins
DU und ICH

© Ingelore Jung
2. August 2020

Informationen zum Gedicht: Tanzen

359 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
06.08.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige