Still ruht der See

Ein Gedicht von Dani Blumen-Bär
Still ruht der See.
Am Ufer blüht zart der Klee.
Ach, fernes Weh,
Laß mich und geh !

Informationen zum Gedicht: Still ruht der See

957 mal gelesen
13.12.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Dani Blumen-Bär) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige