Sinnlichkeit

Ein Gedicht von Waltraud Dechantsreiter
Wir tragen nur das Gewand der Liebe.

Kerzenschein, Mondlicht, Sternenhimmel,
die warme Nachtluft
und das leise raunen des Windes,
deine geheimnisvolle Stimme,
dies alles, betört mich.

Bin, von deinen Liebesschwüren und Liebesworten,
ganz benommen.
Von so viel Magie, der Sinnlichkeit.

Der Phantasie unserer Lust,
sind keine Grenzen gesetzt,
wir genießen.......

Informationen zum Gedicht: Sinnlichkeit

3.362 mal gelesen
(4 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,6 von 5 Sternen)
-
05.10.2011
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige