Sein dummer Stolz

Ein Gedicht von Waltraud Dechantsreiter
Selbst in der Not,
ist sein Stolz, nicht tot.

Lieber würde er sich verstecken,
im Elend verrecken,
im Hafenbecken ersaufen,
als sich, falsche Freundschaft erkaufen.

Er würde lieber betteln, sitzen am Straßenrand,
als zu strecken dem Feind, seine bettelnde Hand.

Sein dummer Stolz, war größer als die Not,
nun ist er erfroren und tot.

Informationen zum Gedicht: Sein dummer Stolz

1.193 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
01.09.2013
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige