schiefer Haussegen

Ein Gedicht von Joachim Rodehau
wenn sich Pech und Glück ergänzen



"Na bitte, geht doch!"

"Ich hätt dich nie zur Frau genommen,
hätt ich das gewusst!"War er am Quaken.
War wohl irgendwie zum Streit gekommen,
denn er hing da am Garderobenhaken.

Und in großer Höh, er schmal und klein,
und sie halt, naja, n`ganzes Stück...
Sollt mit dem Gewicht genauso sein.
"Würd eher sagen!"Sie."Du hast Glück!"

Er musste ihr wohl Recht dann geben,
auf daß sie ihn herunterhelfe,
ja weit und breit kein Mensch zugegen.
Sie:"Lauter!"Und er:"Meine süße Elfe!"

Informationen zum Gedicht: schiefer Haussegen

506 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,0 von 5 Sternen)
-
24.11.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige